Sonderschulung

"Sonderschulung ist die Bildung für Kinder und Jugendliche mit besonderen pädagogischen Bedürfnissen, die in der Regelklasse nicht ihren Möglichkeiten entsprechend gefördert werden können."

So zu lesen auf der Website des Volksschulamtes des Kantons Zürich

Unter Sonderschulung wird die Ausbildung eines Kindes in einer Tagessonderschule oder in einer Heimsonderschule ausserhalb einer Regelklasse verstanden.

Die Schule Zollikon bietet für Kinder mit besonderen Bedürfnissen eine breite Palette von Förderangeboten in Ergänzung zum Regelklassenunterricht an.  Die meisten Zolliker Kinder können dank dieses Förderangebots eine Regelklasse in der Gemeinde besuchen. Es gibt jedoch auch Kinder, die aufgrund ihrer speziellen Bedürfnisse an der Volksschule nicht optimal geschult und gefördert werden können. Hierbei kann es sich um unterschiedliche Bedürfnisse handeln:

  • Kinder mit einer schweren körperlichen und/oder geistigen Behinderung
  • Kinder mit einer Seh- oder Hörschwäche
  • Kinder mit einer ausgeprägten Spracherwerbsstörung
  • Kinder mit einem auffälligen Verhalten
  • Kinder mit Teilleistungs- und Lernschwierigkeiten
  • Kinder mit psychischen Schwierigkeiten
  • Kinder mit schwierigem familiären Hintergrund
  • Kinder mit einer Hoch- oder spezifischen Begabung

Für solche Kinder gilt es in Zusammenarbeit mit den Eltern, den Lehrpersonen, dem schulpsychologischen Dienst, der Schulleitung, der Schulpflege und weiteren involvierten Fachpersonen (wie zum Beispiel einem Sozialpädagogen oder der Jugend- und Familienberatung) eine auf die Bedürfnisse des Kindes passende Sonderschulung in Erwägung zu ziehen.

Die Schule Zollikon klärt in besagten Situationen mit grosser Sorgfalt und unter Beizug aller Beteiligten sowie bei Bedarf externer Fachpersonen eine für das Kind geeignete Schulungsform ab. Wenn bei einem Kind eine auswärtige Sonderschulung in Betracht gezogen werden muss, sind in der Regel viele Abklärungen und Standortgespräche vorausgegangen, ebenso wurden alle schulinternen Möglichkeiten geprüft.

Lesen Sie dazu auch:  Der Weg zu einer Sonderschulung